schmetterling-kita-noeda schmetterling-kita-noeda marienkaefer-kita-noeda marienkaefer-kita-noeda frosch-blatt-kita-noeda

Kindertagesstätte Nöda

Kleine Entdecker

Covid-19 (Coronavirus)
Vollzug des Infektionsschutzgesetztes

Nöda, 16.03.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der Entscheidung der Thüringer Landesregierung wird der Kindergarten der Gemeinde Nöda ab

Dienstag dem 17. März 2020 bis zum 19. April 2020

geschlossen. Die Schließung gilt für alle Kindergärten in der Verwaltungsgemeinschaft Gramme Vippach.

Für Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte oder der alleinige Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, wird in unserem Kindergarten eine Notfallbetreuung eingerichtet dafür gelten entsprechend der Weisung der Gesundheitsbehörden folgende Regeln:

1. Es werden nur Kinder aufgenommen deren beide Eltern (oder der allein Erziehungsberechtigte Elternteil) in folgenden Bereichen beschäftigt sind

a. im Gesundheitswesen (Arztpraxen, Krankenhäuser, Testlabore, Krankentransporte Apotheken, Gesundheitsämter und ähnliche);

b. im Pflegebereich (Alten oder Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Betreuung von Menschen mit Behinderungen und ähnliche);

c. in der Herstellung von medizinischen oder pflegerischen Produkten;

d. in Behörden, die für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zuständig sind (Polizei, Feuerwehr und ähnliche);

e. im Bereich des Katastrophenschutzes (Technisches Hilfswerk und ähnliche):

f. Im Einzelfall können auch Kinder aufgenommen werden, deren Eltern nicht in den ausdrücklich genannten Bereichen tätig sind, sondern in Bereichen von vergleichbarer Bedeutung für die medizinische Versorgung oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Ausnahmen sind im Einzelfall auch möglich für Bereiche von zentraler Bedeutung für die Versorgung der Bevölkerung mit notwendigen Gütern oder Diensten. Über diese Einzelfälle entscheiden die Kita-Leitung und der Bürgermeister.


Informationen vom Thüringer Bildungsministerium, unter anderem den dort veröffentlichten Elternbrief "Kriterien für Notfallbetreuung an Kitas und Schulen" finden Sie  hier.


Eine „Corona-Spaßliste“, die den Kindern ein paar Ideen und Anregungen geben kann, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b der Ulrich-von-Thürheim-Grundschule in Buttenwiesen erstellt. Vielen Dank an die Kinder!


Herzlich Willkommen 

Die Kindertagesstätte „Kleine Entdecker“ befindet sich in der Ortsmitte und ist eine kleine familienunterstützende Einrichtung. Die Lage des Gebäudes bietet optimale Bedingungen, um die individuelle Förderung der Kinder zu gewährleisten und ihre Fantasie sowie Kreativität zu entwickeln. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Sportplatz, ein Spielplatz und die Warthe.

Das ist unsere Einrichtung:

Außengelände:


Flur-Eingang-Krippenbereich:


Wichtelgruppe:


Waschraum Krippenbereich:


Schlafraum Krippenbereich:


Küche:


Legozimmer:


Sportraum:


Käfergruppe:


Käfergruppe- Spiel-und Schlafraum:


Flur der Bärengruppe:


Flur-Bärengruppe Kinder-und Elternbriefkasten:


Mal-und Leseecke:


Flur der Käfergruppe:


Bärengruppe:


Entdecker-Garten der Kita

Seit Mai 2017 hat der Förderverein der Kindertagesstätte einen Garten gepachtet. Er befindet sich in der Kleingartenanlage neben dem Sportplatz. Dort sind wir von April - September sehr aktiv. Im Frühjahr wird gepflanzt und gesät, dann wird von allen Kindern fleißig gegossen und natürlich auch Unkraut gezupft. Im Sommer wird genascht (Erdbeeren, Himbeeren, …) und im Herbst können wir unsere reiche Ernte bewundern. Unser „Entdecker-Garten“ soll die Kinder zum Beobachten, Staunen, Erforschen, Spielen, Arbeiten und Genießen einladen. Die Arbeit im „Entdecker-Garten“ ermöglicht ganzheitliches Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“.


Unsere Geschichte

Die Einrichtung wurde 1856 erbaut, als eine der ersten Kinderbewahranstalten im Großherzogtum Sachsen/Weimar. Die Gemeinde Nöda baute ein Haus mit Fachwerk, 1 Gruppenraum, Nebenraum und einem kleine Garten. Zwei Frauen aus dem Ort betreuten die Kinder (2-6 Jahre) der Tagelöhner des Ortes. Geöffnet war das Haus vom Frühjahr bis Herbst (vormittags).Später bezog eine Wärterin Quartier in der Einrichtung, fortan war eine Betreuung während des ganzen Tages möglich. 1948 arbeitete die erste ausgebildete Erzieherin, sowie eine Hilfskraft im Kindergarten, das Haus ist werktags ganzjährig geöffnet, es wurden ca. 31-35 Kinder betreut. In Folge wurde das Haus durch vielfältige An- und Umbauten erweitert, es entstand ein 2. Gruppenraum, Küche, sowie ein Sanitärtrakt. Seit 1999 wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten im und am Objekt durchgeführt.

(Fassade, Dach, Fenster, Türen, Heizung…) Heute sind 5 ausgebildete Erzieherinnen, sowie 1 technische Kraft in der Kindertagesstätte tätig. Die Einrichtung ist seit Jahren an ihre maximale Kapazität gestoßen, deshalb plant die Gemeinde Nöda (Träger) eine nochmalige Erweiterung des Objektes. 2004 wurde die Einrichtung erstmals als „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte“ ausgezeichnet, diesen Titel konnten wir 2008 und 2011 erfolgreich verteidigen.

Seit Dezember 2011 wurde die Kindertagesstätte durch einen Neubau erweitert. Dieser bietet künftig Kindern im Alter vom 1.-ca. 3. Lebensjahr ausreichend Platz und Möglichkeiten, Individualität und Sozialität auszuleben. Unsere Kindertagesstätte hat zur Zeit eine Betriebserlaubnis für 50 Kinder.

Die Kinder sollen sich in unserem Neubau mit optimalen Bedingungen für Kleinstkinder geborgen fühlen, Vertrauen gewinnen, spielen, forschen, miteinander in Kontakt treten, Freunde gewinnen, Freude, Spaß und Vergnügen haben. Die Konzeption der Kindertagesstätte beinhaltet die teiloffene Arbeit.